Implantologie

Implantate - künstliche Zahnwurzeln für perfekten Zahnersatz

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt in unserer Praxis ist die Implantologie. In meiner Ausbildung zur oralchirurgischen Fachzahnärztin hat mich dieser Bereich der Zahnmedizin schon immer besonders fasziniert. Implantate stellen eine komfortable Möglichkeit des Zahnersatzes dar. Wenn ein oder mehrere Zähne fehlen, stellt sich die Frage, wie die Lücke verschlossen werden soll. Die Implantatversorgung ist eine ernsthafte Alternative zu klassischen Versorgungsformen.

Implantate - hält das denn?

Ein Implantat ist eine künstliche Wurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird. Besonders wichtig ist die genaue Voruntersuchung des Kiefers auch mittels Röntgenbildern oder 3D-Aufnahmen. Eine genaue Planung ist entscheidend für den dauerhaften Halt des Implantats. Es gibt Risiko-Faktoren, die die Haltbarkeit der Implantatversorgung negativ beeinträchtigen können. Dazu gehören das Rauchen, Stoffwechselstörungen und schwerwiegende Allgemeinerkrankungen. Die Mundhygiene des Patienten ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, der die Lebensdauer der Implantate entscheidend beeinflusst. Die professionelle Zahnreinigung hilft, den Patienten auf ein Implantat vorzubereiten. Stimmen die Voraussetzungen, können Implantate ein Leben lang halten.

Wie wird das Implantat eingesetzt?

Zunächst werden Modelle vom Kiefer hergestellt, auf denen die Position des Implantats geplant wird. Eine Schablone ermöglicht das genaue Einsetzen der künstlichen Wurzel. Der Eingriff wird normalerweise in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Instrumente sind genormt. Es wird zunächst eine Öffnung für das Implantat angelegt, damit dieses in den Kiefer eingedreht werden kann. Ist nicht ausreichend Kieferknochen vorhanden, kann es sein, dass zunächst ein Knochenaufbau erfolgen muss. Die künstliche Wurzel muss nun einheilen. Diese Phase erfordert Geduld, denn sie kann drei bis sechs Monate dauern. Nach der stabilen Einheilung kann die Versorgung mit der sogenannten Suprakonstruktion erfolgen. Dabei handelt es sich je nach Art und Menge der Implantate um Einzelkronen, Brücken oder implantatgetragene Prothesen.

Wann ist ein Implantat sinnvoll?

Der Einsatz von Implantaten bietet sich an, wenn ein einzelner Zahn fehlt und die Nachbarzähne vollkommen gesund sind. Das Beschleifen gesunder Zähne für eine Brücke wird verhindert. Ist die Zahnreihe nach hinten verkürzt, ist ein Ersatz der fehlenden Zähne nur mit herausnehmbaren Prothesen machbar. Hier stellen Implantate eine angenehme Alternative dar. Ebenso verhält es sich mit sehr großen Lücken. Kommen Sie mit Ihrer Totalprothese nicht zurecht, können die Implantate helfen, Ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern.

Zahnarztpraxis Dr. Christina Seedorff

Adresse
Peterstaler Straße 6
69118 Heidelberg Ziegelhausen
Route anzeigen
Telefon
06221 - 800166
E-Mail

Weitere Informationen

Unsere Sprachkenntnisse:
Englisch und Französisch sehr gut,
Spanisch und Italienisch gut.